powered by stimme.de Ein Angebot von
stimme.de
Fußball in Baden-Württemberg
Mittwoch, 26. Juni 2013

SVA-Vorsitzender Martin Kaiser: „Werden alles tun, die Nummer eins zu bleiben“

schwaebische.de


SVA-Vorsitzender Martin Kaiser: „Werden alles tun, die Nummer eins zu bleiben“

Martin Kaiser, Vorsitzender des SV Alberweiler (Foto: privat)

ALBERWEILER / sz - In der nächsten Saison spielt durch den Aufstieg der B-Juniorinnen des TSV Tettnang neben dem SV Alberweiler eine zweite Mannschaft aus Oberschwaben in der Fußball-Bundesliga. SZ-Redakteur Felix Gaber hat dazu beim SVA-Vorsitzenden Martin Kaiser nachgefragt.

Herr Kaiser, mit Tettnang bekommt Ihr Verein in der kommenden Saison regionale Konkurrenz. Wie bewerten Sie das?

Das ist positiv, weil wir eine lange Reise weniger haben. Durch den Aufstieg von Tettnang wird es für uns aber sicher nicht einfacher, Spielerinnen zu verpflichten, weil es eine zweite regionale Anlaufstelle gibt, um Bundesliga zu spielen. Ansonsten freuen wir uns natürlich auf die Derbys.

Bleibt Alberweiler trotzdem die Nummer eins in Oberschwaben?

Ich hoffe es. Wir werden jedenfalls alles dafür tun, eine schlagkräftige Mannschaft zusammenzubekommen, um die Nummer eins zu bleiben.

Wir der SVA besser abschneiden als in der vergangenen Saison?

Das ist schwer zu sagen. Ich kenne die Stärken der Aufsteiger Tettnang und Schwaben Augsburg nicht. Aber so abzuschneiden wie vergangene Saison wäre toll. Das Ziel ist ganz klar der Klassenerhalt.