powered by stimme.de Ein Angebot von
stimme.de
Fußball in Baden-Württemberg
Montag, 24. Juni 2013

Happy End für Bezirksligist TG Böckingen

Von Unserem Redakteur Alexander Bertok

Fußball - A2-Vizemeister TG Offenau verliert Relegation mit 1:2


 

Happy End für Bezirksligist TG Böckingen

Jubel der Böckinger Paul Stark und Deniz Al-Hassan (oben).Foto: Bertok 

Fußball - Am Samstagabend hat die TG Böckingen auf dem Sportgelände des SV Leingarten das Relegationsspiel gegen den A2-Vizemeister TG Offenau mit 2:1 gewonnen und feierte damit auf sportlichem Wege den Klassenerhalt. Für den Tabellenvierzehnten endete damit eine enttäuschende Saison doch noch mit einem Happy End.

Die rund 600 Zuschauer in Leingarten bekamen ein schwaches Spiel zu sehen. Über weite Strecken war nicht zu erkennen, dass es um den letzten freien Platz in der Bezirksliga ging. Nach einer knappen Viertelstunde hatte TGB-Trainer Michael Gläss genug und brüllte über den Platz: "Wir müssen mehr tun, da kommt gar nichts von uns. Das ist Schlafwagenfußball."

Wachgerüttelt Zumindest kurzzeitig präsentierten sich seine Spieler nun wachgerüttelt. In der 19. Minute war es Paul Stark, der mit einem 14-Meter-Schuss zum 1:0 für die Böckinger traf. Offenau spielte optisch überlegen, war aber in seinen Offensivbemühungen zu harmlos. Nach dem Seitenwechsel änderte sich nur wenig am Spielgeschehen, wenngleich die TG Offenau nun den Druck etwas verstärkte - drei Chancen in der 58., 67. und 69. Minute aber nicht nutzte.

Bei der letzten Möglichkeit war es der Böckinger Torhüter Sven Zink, der mit einer Glanzparade einen Schuss von Alexander Lorenz abwehrte. In der 79. Minute stand Zink erneut im Mittelpunkt. Bei einer Freistoßflanke stürmte der Schlussmann aus dem Fünfmeterraum und prallte mit TGO-Spieler Volkan Aydin zusammen. Schiedsrichter Benjamin Schmidt zögerte nicht und entschied auf Elfmeter. Giovanni De Serra ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und erzielte in der 80. Minute den Ausgleich.

Glücklich Doch bereits zwei Minuten später erzielte Maik Schäffer die erneute Böckinger Führung. In den restlichen Minuten gestaltete sich das Spiel ganz ansehnlich. Offenau versuchte nochmals alles, und auf der anderen Seite bot sich der TGB die eine oder andere Konterchance, die jedoch allesamt nicht sauber zu Ende gespielt wurden. Es blieb beim 2:1 für die TG Böckingen.

"Das war ein schlechtes Spiel mit glücklichen Ausgang für uns. Am Ende war der Sieg einen ganz kleinen Tick verdient", sagte ein erleichterter Gläss. Dass sein Team in der Punktrunde nur Rang 14 belegte, hat Gründe. "Uns fehlt die Offensiv-Qualität. Hinten stehen wir ganz gut, vorne schießen wir aber keine Tore." Doch nun freut man sich bei der TG Böckingen auf die insgesamt 27. Bezirksliga-Saison.

TG Böckingen: Zink, Böhm, Luft, Calabrese, Pfeifer, Kraft (68. Hickl), Arndt, Bihn, Zeren (90. Fuchs), Stark, Al Hassan (68. Schäffer).

TG Offenau: Radefarth, Rotfuß (66. Anselm), Aydin, Dietrich, Schmidt, Altinyaldiz, Götzenberger, Di Girdano, (53. De Serra), Lotz, Lorenz, Cuvalci.

Tore: 1:0 (19.) Stark, 1:1 (80. Foulelfmeter) Dessere, 2:1 (82.) Schäffer. Schiedsrichter: Benjamin Schmidt (Obereisesheim). Zuschauer: 600.